Über mich

Die Erklärung, wieso Menschen auf eine bestimmte Art reagieren und warum jeder so anders scheint, interessierte mich immer schon sehr.

Deshalb wurde ich erst einmal Lehrerin und arbeitete viele Jahre mit Kindern.

Weil ich irgendwann das Gefühl hatte, in meinem Leben fehlt etwas (obwohl im Außen alles in Ordnung schien), begab ich mich in eine Atemtherapie, in der ich mich tiefer kennen- und verstehen lernte. Sehr schnell war ich von diesem Entwicklungsweg und dem Gefühl, begleitet zu sein, begeistert. So begeistert, dass ich mich vor über 15 Jahren dazu entschloss, die dreijährige Ausbildung in ganzheitlich integrativer Atemtherapie zu absolvieren.

Weil ich danach suchte, „was wirkt außerdem noch in der Tiefe“, kam ich zu weiteren therapeutischen Ansätzen und langjährigen Ausbildungen, wie z.B. dem systemischen Aufstellen, der reinen Bewusstseinsarbeit – die auch Quantenheilung genannt wird – und Voice Dialogue.

Zur Zeit bilde ich mich im „Energiefelder lesen – Readen“ weiter (z.B. Chakren lesen).

Meine Arbeit, Menschen zu begleiten, erfüllt mich seit vielen Jahren mit tiefer Dankbarkeit und oft auch mit Beglückung. Ich finde es nach wie vor hochinteressant zu erleben, wie therapeutische Ansätze wirken und was sich anschließend im Leben der Klienten ändert. Es macht mir sehr viel Freude, und gibt mir selbst auch sehr viel Energie.